FAQ – Profitieren Sie von unserem Know-how

FAQ - Wasser- und Brandschäden effizient beseitigen

Seit Mitte der 70er Jahre im Einsatz, verfügen wir bei Bronzel über einen großen Erfahrungsschatz rund um das Thema Schadensbeseitigung an Gebäuden. Unser Kerngeschäft teilt sich in die Bereiche Leckortung/Diagnose, Trocknung und Sanierung auf. Um Ihnen einen ersten Eindruck von unseren Kompetenzen zu vermitteln, beantworten wir hier bereits die wichtigsten Fragen zur Schadensbeseitigung an Gebäuden.

Häufige Fragen unserer Kunden

Wie müssen die Entfeuchtungsanlagen gewartet werden?

Die Kondenstrockner entziehen der Luft Feuchtigkeit, die sich dann in den Wasserbehältern der Trockner sammelt. Daher müssen diese nach gewissen Zeitabständen (ca. 1-2 mal täglich) ausgeleert werden. Aber keine Angst, falls Sie es einmal vergessen sollten: Die Geräte stellen sich bei vollem Wasserbehälter automatisch ab. Dennoch ist ihre Entleerung wichtig, um die Austrocknungsdauer nicht zu verzögern. Wie die Geräte entleert werden, zeigt Ihnen unser Servicepersonal. Ansonsten sind die Geräte wartungsfrei.

Welche Auswirkungen hat die Entfeuchtung auf Bausubstanz und Möbel?

Die Raumluft wird durch die aufgestellten Trockner nur soweit entfeuchtet, dass Schäden am Baukörper ausgeschlossen werden. Das gilt auch für die meisten Einrichtungsgegenstände. Blumen, Hydrokulturen etc. sollten jedoch vorsichtshalber aus den betroffenen Räumen entfernt werden.

Welche Temperaturen entstehen während der Trocknung?

Die Luftentfeuchter geben in etwa ihre verbrauchte Energie in Form von Wärme wieder ab. Dadurch kann sich die Raumtemperatur erhöhen. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, während der Heizperiode unter Umständen die Heizkreise herunterzudrehen, bis eine Raumtemperatur von 18 Grad Celsius bis 21 Grad Celsius erreicht ist. Ausserdem wäre es zu empfehlen 2 bis 3 Stoßlüftungen pro Tag durchzuführen.

Wieviel Lärm entsteht während der Entfeuchtung?

Viel Lärm um nichts? Die Antwort lautet “Jein”, denn zur technischen Trocknung gibt es keine Alternative. Alle bei uns im Einsatz befindlichen Anlagen sind natürlich schallisoliert, aber besonders nachts könnten Sie die Geräuschkulisse manchmal als störend empfinden. Deshalb versuchen wir, wo immer es technisch möglich ist, die Über- und Unterdruckaggregate ausserhalb der Wohnzone zu installieren. Dennoch gibt es leider keine 100%ig geräuschfreie Austrocknung.

Wie lange dauert der Trocknungsprozess?

Je nach Art des Baustoffes und deren Durchfeuchtungsgrad ist im Regelfall der Trocknungsprozess nach 14 bis 21 Tagen abgeschlossen. Während der Trocknungsphase wird Ihnen unser Servicepersonal aber an Hand von Kontrollmessungen genauer sagen können, wann die Trocknungsmaßnahme beendet ist.