Kellersanierung nach einem Wasserschaden

Kellersanierung

Feuchtigkeit oder Wasser im Keller kann zu Schäden an Wänden, Böden oder Decken führen und sollte schnell beseitigt werden. Im schlimmsten Fall hat sich bereits Schimmel gebildet, der sich ohne entsprechende Gegenmaßnahmen schnell ausbreiten kann. Ist der Keller getrocknet, können je nach Ausmaß des Schadens umfangreiche Sanierungsmaßnahmen notwendig werden. Beauftragen Sie uns mit der Behebung des Wasserschadens und profitieren Sie von dem kompletten Service aus einer Hand – nach der Trocknung kümmern wir uns auch um die Kellersanierung.

BRON_24h-CTA

  • bundesweit
  • 24/7 Service
  • flexibel & kompetent
  • transparente Kosten

Leistungen vor der Kellersanierung

Bevor mit der Kellersanierung begonnen wird, sollte die Ursache für das Wasser oder die Feuchtigkeit festgestellt und behoben werden. Auslöser für einen Wasserschaden können z. B. starke Regenfälle und Überschwemmungen, ein Rohrbruch oder falsches Lüften sein. Feuchte Wände, ein nasses Mauerwerk, ein muffiger Geruch und beschädigtes Mobiliar sind die unangenehme Folge. Vor allem, wenn die Kellerräume nicht nur als Abstellraum sondern auch für Wohnzwecke genutzt werden, ist schnelles Handeln gefragt.

Ist ein Rohrbruch der Auslöser, bieten wir die Möglichkeit der Leckortung an. Dabei setzen wir auf modernste Techniken, um die genaue Lage der Leitungsleckage im Mauerwerk oder Boden festzustellen. Ist das Leck gefunden, können die Bauteile zielgerichtet und zerstörungsarm geöffnet und der Rohrbruch mit einer entsprechenden Abdichtung behoben werden.

Als Vorbereitung für die Trocknung und Sanierung des Kellers sollte eine Feuchtigkeitsmessung an den Wänden, Decken oder Böden vorgenommen werden.

Nachdem die Ursache gefunden und behoben ist, ist die gründliche Trocknung der betroffenen Räume vor Beginn der eigentlichen Kellersanierung unerlässlich. Dabei stellen wir Kondens- oder Adsorptionstrockner auf, welche die Luftfeuchtigkeit im Raum kontrolliert absenken. Dadurch geben atmungsaktive (diffusionsoffene) Bauteile die Feuchtigkeit in die Luft ab und der Kreislauf beginnt von vorn. Umluftgebläse unterstützen diesen Prozess. Speziell für Hohlräume oder Dämmschichten kommen weitere Trocknungsgeräte zum Einsatz.
Sollten für die Trocknungsmaßnahmen Ausbau- bzw. Demontagearbeiten notwendig werden, übernehmen wir bei Bronzel diese Aufgaben selbstverständlich für Sie.

Übrigens: Wir kümmern uns nicht nur um die Trocknung feuchter Keller, sondern unterstützen auch Privat- und Großkunden bei der Bautrocknung oder der Estrichtrocknung.

Wird ein feuchter Keller nicht oder nur unzureichend getrocknet, kann das auf lange Sicht nicht nur zur Bildung von Schimmel führen, sondern auch die Bausubstanz angreifen. Darunter leidet in der Regel auch die Wärmeisolierung im Haus und sorgt für zusätzliche Kosten.

Leistungen rund um die Kellersanierung


Ist die Trocknung abgeschlossen, kann der Keller ggf. saniert werden. Folgende Arbeiten bieten wir dabei selbst oder über verlässliche Partnerfirmen bei der Keller- bzw. Wasserschadensanierung an:

  • Reinigungsarbeiten
  • Verlegung und Reparatur von Fliesen, Teppich und anderen Bodenbelägen
  • Maler- und Tapezierarbeiten
  • Trockenbau
  • Maurerarbeiten
  • Tischlerarbeiten
  • Installations- und Elektroarbeiten

Bei Bedarf kümmern wir uns außerdem um die Reparatur oder Entsorgung von beschädigtem Hausrat.

Tipp: Dokumentieren Sie den Wasserschaden im Keller ganz genau und melden Sie diesen bei Ihrer Gebäude- und/oder Hausratversicherung. In vielen Fällen übernehmen Versicherungen durch Wasser entstandene Schäden oder die Kosten für beschädigten Hausrat.