Wasser im Keller? Was nun?

Wasser im Keller

Nach starken Regenfällen oder aufgrund eines Rohrbruchs ist Wasser im Keller ein weit verbreitetes Problem. Bei Bronzel erhalten Sie schnelle Hilfe aus einer Hand: Neben verschiedenen Diagnosemethoden bieten wir auch die professionelle Trocknung des Wasserschadens in Kellerräumen und die anschließende Sanierung an – sowohl für Privat- als auch gewerbliche Kunden.

BRON_24h-CTA

  • bundesweit
  • 24/7 Service
  • flexibel & kompetent
  • transparente Kosten

(Sofort-)Maßnahmen bei Wasser im Keller

Dringt Wasser durch Wände, Fenster, Türen oder Böden in das Untergeschoss und Kellerräume ein, sollten einige Sofortmaßnahmen zur Schadensminderung ergriffen werden.
Sofern das Wasser im Keller durch eine eindeutige und beeinflussbare Ursache ausgelöst wurde, z. B. einen Rohrbruch, sollten die Wasserzufuhr und eventuell auch die Stromversorgung sofort abgestellt werden, um Folgeschäden zu vermeiden.
Andere häufige Ursachen für Wasser im Keller oder Haus sind Überschwemmungen sowie starke bzw. langanhaltende Regenfälle und daraus resultierend ein ansteigender Grundwasserspiegel.

Tipp: Dokumentieren Sie das Wasser im Keller und eventuelle Schäden detailliert, um eventuelle Schadenersatzansprüche bei Ihrer Versicherung geltend machen zu können. Mehr zum Thema Versicherungsschutz erhalten Sie weiter unten im Text.

Im Folgenden sollte das stehende Wasser im Keller abgepumpt und/ oder abgesaugt werden. Die verbleibende Feuchtigkeit in Böden, Wänden oder Decken können wir dank modernster Geräte zuverlässig trocknen. Dabei setzen wir Kondens- oder Adsorptionstrockner ein, deren Wirkung durch Umluftgebläse unterstützt wird. Bei nassen Estrichdämmschichten setzen wir auch eigens entwickelte und patentierte Trocknungsgeräte ein, die besonders energieeffizient und leise arbeiten. Die Trocknung bieten wir außerdem nicht nur nach Wasser im Keller, sondern auch bei Wasserschäden im übrigen Gebäude an.

Wie wichtig die gründliche Trocknung nach einem Wasserschaden ist, zeigen immer wieder Fälle von starkem Schimmelbefall. Bleibt Feuchtigkeit im Keller oder anderen Räumen zurück, findet Schimmel ideale Bedingungen vor, um sich auszubreiten. Langfristig können so nicht nur schwere Schäden am Mauerwerk sondern auch am Mobiliar entstehen.

Leckortung nach einem Rohrbruch

Nicht immer ist die Ursache für Wasser im Keller so eindeutig, wie nach starken Regenfällen oder aufgrund einer defekten Waschmaschine. Sorgt ein beschädigtes Rohr für das Wasser im Keller, ist eine freiliegende Leitung relativ einfach zu identifizieren und zu reparieren. Verläuft die Leitung aber in der Wand oder im Boden, bieten wir bei Bronzel die professionelle Leckortung an. Dabei ermöglichen uns verschiedene Methoden die genaue Bestimmung der Lage der Leckage – egal in welcher Leitung, egal an welcher Stelle. So können das Mauerwerk oder der Fußboden gezielt geöffnet und das Problem behoben werden.

Leistungen nach der Trocknung

Sind die Bauteile im Keller getrocknet, können eventuell Sanierungsmaßnahmen am Haus notwendig sein. Im Zuge der Wasserschadensanierung bieten wir bei Bronzel ebenfalls alle Leistungen aus einer Hand an – von eventuellen Maler- und Tapezierarbeiten bis hin zur Instandsetzung oder Entsorgung von beschädigtem Hausrat.

Welche Versicherung zahlt nach Wasser im Keller?

Möchte man die entstandenen Kosten bei einem Wasserschaden im Keller bei der Versicherung einreichen, ist eine lückenlose Dokumentation in jedem Falle unverzichtbar. Was genau übernommen wird, hängt von der Versicherung und den Umständen ab.

Die Gebäudeversicherung
Wenn Wasser in einem Gebäude durch einen Rohrbruch verursacht wurde, ist die Gebäudeversicherung für die Kostenübernahme zuständig. In der Regel zahlt die Versicherung Schäden am Gebäude, die durch bestimmungswidrigen Leitungswasseraustritt entstanden sind.

Die Hausratversicherung

Werden Möbel und elektronische Geräte (bewegliches Hab und Gut) durch Leitungswasser beschädigt, greift die Hausratversicherung. Hier wird allerdings genau überprüft, ob der Hausrat komplett unbrauchbar ist und ersetzt werden muss oder ob eine Reparatur möglich ist.

Die Elementarversicherung
Entsteht das Wasser im Keller durch eine Überschwemmung und/oder starke Regenfälle, hat man nur Anspruch auf eine Kostenerstattung, wenn man zusätzlich zu den oben genannten Versicherungen eine Elementarversicherung abgeschlossen hat. Dabei gibt es regional allerdings große Unterschiede, in welchem Umfang Kosten erstattet werden bzw. wie teuer eine entsprechende Versicherung ist, da einige Regionen in Deutschland häufiger von Hochwasser betroffen sind als andere.